Translator website german - english           News Blog              Translator News blog

 

                                              Suri Siouxtala, copyright Madeline Kristin Heller

               

                                                         Siouxtala Babys, 6 Wochen

        

 

                                           Noomi Noble Pawz, 6,5 Jahre, copyright Maike Helbig

                                     Arun Siouxtala, 8 month with his owner Photographer and Modell Flora P - it is a Selfie

              

                                                                      Izzy Siouxtala with his son Nubis Filmwolve    

              

                                                                  Mia und Khan 

           

                                               Nuno, Suri and Izzy Siouxtala, summer 2012    

 

  

                                                           In der Mitte meines Lebens!

Wolfdogs Siouxtala sind:

1. Noomi Noble Pawz, 7 Jahre Kanadischer Wolfshund

2. Nuno, 6 Jahre, Amerikanischer Wolfshund

3.  U´Tala z Molu Es, 8 Jahre alt, Tschechoslowakischer Wolfshund

Monty Sloan, wildlife photographer and wolfdog expert, wolfpark, Indiana, USA sagt: "Hi Christian, Wow, you have some beautiful wolfdogs!" "Nuno is fun!!!"

Mark J. Rowlands - Der Philosoph und der Wolf -, Philosophie Professor in Miami, USA sagt: "Hi Christian, your website is excellent and your wolfdogs are beautiful."

"DER SPIEGEL" schreibt: "Am Beispiel Berge lässt sich beobachten, wie der Mensch dem Mythos Wolf anheimfällt."

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung schreibt: "... Denn seine Einschätzungen sind derzeit gefragter denn je."

            

                         Monty, Nuno, Christian and Noomi walking on the country side at Christians home; click on the picture

Die Tschechoslowakischen Wolfshunde sind aus Karparten Wölfen und hochgradigen Arbeitslinien des Deutschen Schäferhundes gezüchtet. Sie sind dadurch nervöser, hyperaktiver und teilweise auch aggressiver. Europäische Wölfe gelten im allgemeinen ohnehin als nervöser, scheuer und aggressiver als amerikanische Wölfe.  Für die ersten 2-3 Jahre braucht man bei den Tschechoslowakischen Wolfshunden viel schwarzen Humor, denn sie gehen durch eine stürmische Jugend und spielen viel härter und gröber als normale Hunde. Ihrer überdurchschnittlichen Intelligenz ist es geschuldet, dass sie aus Neugierde alles "untersuchen" und dabei viel zu Bruch gehen kann. TWHs sind auch im allgemeinen eine eher dominante Hunderasse und wollen gerne alles kontrollieren. Sie brauchen einen Halter, der selbstbewusst, bestimmt und dizipliniert ist bezüglich dem gesamten sozialen Verhalten des TWHs, damit es nicht zu Agressionen kommt.  Wenn man einen TWH nicht genügend beschäftigt, geht man das Risiko ein, dass er frustiert und rebellisch wird. Man darf sich von ihnen nicht beeindrucken lassen, denn schnell gewinnen sie die Oberhand. Viele Hundehalter scheitern daran, obgleich sie vorher mit Malinois oder Rottweilern klar gekommen sind. Wenn man nicht in der Lage ist, Führung aber auch Dominanz über den TWH zu demonstrieren, sollte man sich eine andere Hunderasse zu legen. Das intensivere Verhalten erklärt sich sicher auch damit, dass die Majorität der TWH noch zwischen der 7. - 9. Generation hinter dem Wolf ist. Ein Deutscher Kurzhaar Jagdhund ist 500. Generationen hinter dem Wolf.

Myla, Tala u. Christian im TV, Rasseportrait TWH; bitte das Foto anklicken:

                                               

Die Nordamerikanischen Wolfshunde sind mit eher ruhigeren Rassen verpaart worden, wie Malamuten, Siberian und Alaskan Huskys sowie aber auch mit (weißen) Schäferhunden. Sie sind deutlich ruhiger und anspruchsloser als Tschechoslowakische Wolfshunde. Allerdings sind sie auch intensiver und sensibeler im Verhalten. Ihnen fehlt allerdings der verzeihende Mittelbereich eines normalen Hundes. Sie bellen gar nicht und heulen auch nur, wenn die Sirene eines Rettungs- oder Polizeiwagens zu hören ist. Sie Jammern auch nicht, wie es den Tschechoslowakischen Wolfshunden häufig zu eigen ist. Allerdings kann man sie nicht überall mit hinnehmen, denn durch ihre sensibele Art verhalten sie sich manches mal abrupt und empfinden Dinge, die eigentlich normal sind, als suspekt. Sie sind von daher im Verhalten eher wie Saarloos Wolfshunde. Dem muss man Rechnung tragen, um sie ggfls. nicht unnötig unter Stress zu setzen.  Eine sehr gute Sozialisierung ist schon ab der 2,5 Woche dringend erforderlich. Diese Tiere müssen viel intensiver auf alles geprägt werden. Das erfordert ungleich mehr Zeit und Aufwand als bei normalen Hunden oder den TWH und Saarloos. Im ersten Jahr muss man angeleint jeden(!) Tag unter fremde Menschen. Genauso wie die TWHs sind die Amerikanischen Wolfshunde intelligenter als normale Hunde und untersuchen gerne alles, was sie bekommen können. Allerdings hört dies früher auf, als bei den TWH, weil sie nicht ganz so energetisch bzw. hyperaktiv sind sondern eher ruhiger. Trotzdem ist ihr Spiel natürlich Energie geladen, stürmischer und gröber als bei normalen Hunden. Wenn man seinen Hund immer und überall mitnehmen möchte, sind nordamerikanische Wolfshunde eher die falschen Partner, denn das geht nur in Ausnahmefällen. Sucht man einen Sporthund, einen Naturbegleiter und einen ruhigen Mitbewohner, dann sind sie allerdings ideal. Einzelhundehaltung geht gar nicht und auch Wohnungshaltung ist unmöglich, da sie über den Tag gesehen lieber draußen sind, gerade im Winter weil sie viel dickeres Fell haben als andere Hunde aber auch TWH und Saarloos.

Rasseportrait Wolfshunde - Noomi, Nuno - von "DER SPIEGEL" im iPad; bitte das Foto anklicken:

                                   

Für beide Wolfhundearten empfiehlt es sich, ausbruchsichere Grundstücke mit hohen Zäunen und Strom gesichert bzw. Zwinger zu haben sowie ein mit einer Box oder Käfig gesichertes Auto ist ebenfalls unabdingbar, wenn man die Tiere mal alleine lassen muss und hinterher keine Überraschungen erleben möchte. Obwohl ich immer ein Gegner von Zwingern, Boxen usw. war, musste ich umdenken und die Notwendigkeit akzeptieren. TWH und Saarloos sollten auch nicht in Einzelhundehaltung gehalten werden, es sei denn, man kann immer gewährleisten, dass man bei ihnen ist oder ein anderes Familienmitglied.

Meiner Meinung nach muss man sich auf diese Tiere einstellen. Man sollte nur Hobbys haben, die man mit den Hunden gemeinsam machen kann. Das Einstellen auf diese Hunde bedeutet aber nicht, dass sie das Ruder in der Hand behalten. Unabdingbar ist bei beiden Wolfshunderassen, dass der Mensch immer der Chef bleiben muss! Allerdings sind dazu Schläge oder Futterwegnahme o.ä. nicht notwendig. Konsequenz ist wie eigentlich bei allen Hunden zwingend erforderlich - nur hier eben absolute Pflicht. Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.

Christian Berge

             

                    Two black wolves phasing out in the mids of their life and having fun in the video, click the picture/Foto anklicken

                                                   

                                                                    Lenya Berge, 14 Jahre jung, mit Nuno Januar 2010

                                                                                      Izzy, 7 Monate geht Gassi - mit Fremden

                                    

                                                                                Noomi und Izzy, meine outdoor Jogging Hunde

                       

                                                                              Noomi, Christian und Izzy schwimmer in der Aller

          

                                                              Kundan Siouxtala, 22 Monate - Foto by Guillaume Wentel             

                                               Nuno with Izzy his sons Shadow and Nubis, 11 weeks Young                                                                        

            

                                                                                Kuscheln mit Mama Noomi

            

                                                                                 Izzy Siouxtala and Mia North Aid

Fotos 1, 3 Maike Helbig Photographie

Foto 4 Maik Wöll

Fotos 6, 7, 9, 12 von www.andreabusch.de Tierfotografie

Foto 8 Monty Sloan www.wolfpark.net

Fotos 13, 15 Lenya Deborah Berge

Foto 16 Flora P. www.florap.com